Juni 11

Die Kuh

… eine Kuh schaute mich mit großen Augen an. Natürlich war es keine richtige Kuh, solch einen geräumigen Kühlschrank habe ich nicht in meinem Besitz, nein es war die gezeichnete Kuh auf der Milchtüte. Sie hatte ihr Haupt zu mir gedreht und ihr Maul weit aufgerissen, um mich in perfekten Hochdeutsch, ehrlich gesagt: Bayrisch hätte ich eher erwartet, anzusprechen. «Na, schon so früh auf? Kannst wohl nicht  schlafen, was?» Mir klappte vor Überraschung die Kinnlade herunter, «Mhm, ja –», stotterte ich. «Gut, mir wurde aufgetragen, dir auszurichten, dass du dich in den Wald begeben musst.» Ich nickte benommen und schloss den Schrank. Dann fiel mir ein, dass ich ja eigentlich Milch trinken wollte. Vorsichtig öffnete ich die Tür wieder. Diesmal sprach mich niemand an. Die Kuh auf der Verpackung lächelte eingefroren, so wie es sich für eine glückliche Kuh gehörte. Argwöhnisch griff ich nach der Milch, nahm sie heraus und schloss den Kühlschrank wieder. Erfreut, dass nichts weiter passierte, drehte ich mich entspannt um und erstarrte … 

Please follow and like us:


Copyright 2021. All rights reserved.

VeröffentlichtJuni 11, 2021 von Wito Wolf Admin in Kategorie "Uncategorized

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.